Gamification, Lernspiele, Planspiele und der Goldene Ochse – Motivation

22. Oktober

Gamification, Lernspiele, Planspiele und der Goldene Ochse – Motivation

15:15 Uhr – Ort: DZO Druckzentrum Oberfranken, Konfi I

Workshop 1 | Dr. Marius Raab & Thorsten Schmittlutz

Marius Raab
Dr. Marius Raab
Wissenschaftlicher Mitarbeiter der Uni Bamberg
Thorsten Schmittlutz
Thorsten Schmittlutz
Wissenschaftlicher Mitarbeiter der Uni Bamberg

 

Was treibt Menschen an? Seit der Begründung der modernen Psychologie im 19. Jahrhundert gehört diese Frage nach der Motivation von Menschen zu den wichtigsten dieser Disziplin. Und oft damit verbunden die Frage: Wie lässt sich diese Motivation beeinflussen? Dabei kann es um gewünschte Veränderung gehen, wie beispielsweise in der Therapie; um ethisch grenzwertige Ansätze wie das Nudging; und um die gezielte Manipulation von Menschen.

Wir gehen der Frage nach, was Motivation überhaupt ist – jenseits der weithin bekannten Modelle wie der Maslow'schen Bedürfnispyramide – und wie sie sich mittels Gamification beeinflussen lässt. Gamification ist der Einsatz von Spielelementen in spielfremden Kontexten. Und da Spiele Spaß machen und von Menschen gerne und freiwillig gespielt werden, liegt es nahe, diese motivationale Kraft für den beruflichen Kontext zu nutzen. Aber so verlockend es ist, die Leistung oder die Zufriedenheit von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern mit Spielelementen im Arbeitsalltag zu steigern, so gefährlich ist es auch: was kurzfristig wirkt, kann langfristig sogar das Gegenteil bewirken.

Wie können wir spielerisch unsere Motivation steigern? Worauf müssen wir dabei achten? Und wie können wir trotz bester Absichten Motivation sogar nachhaltig zerstören? Aus psychologischer Perspektive nähern wir uns der Frage, wie Spiele und Gamification unser Arbeitsleben sinnvoll und nachhaltig verbessern können.


zurück zur Übersicht